Willkommen bei der Skizunft Kornwestheim e.V.
- Vergangenes -
21. Kornwestheimer Stadtlauf am 02.04.2017
Technik & Design von IntelliWebs - Das intelligente CMS von InterConnect
Sponsoren


2. April 2017

 

 

 

Offiziell genehmigter Volkslauf

 

 


Unsere Sponsoren


Stadt Kornwestheim
Bund der Selbständigen e.V.
Kornwestheimer Stadtmarketing e.V.

Volksbank Ludwigsburg

SATA


Spedition Große Vehne Stuttgart

Dachdeckermeisterbetrieb Philipp Bühler
GFH Michael Franz Bauunternehmung
Ring Foto Bartmann
Rainer Blank, KFZ-Meisterbetrieb

Bücherlurch
Stuckateurgeschäft Geiger
Hönes Reisen
Hörhaus Günther Manz
Jaiser Schlosserei & Metallbau
Johannes-Apotheke
Kreissparkasse Ludwigsburg
Zweiradsport Luithardt
Bruno Manzi Maler- & Lackiermeister

Ravensburger Kinderwelt
Städtische Wohnbau Kornwestheim
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim
Württembergische, Generalagentur Pierre Balbach

Wüstenrot


Übergabe der Helfer-Shirts


Am 24.02.2017 erfolgte die Übergabe der diesjährigen Helfer-Shirts durch den Sponsor

Spedition Große Vehne Stuttgart

Herr
Jens Hildenbrand
(rechts im Bild) an den 2. Vorsitzenden der Skizunft Kornwestheim
Herr Klaus Schappke (links im Bild).
 

 
 

Die Spedition Große Vehne Stuttgart plant wieder eine zusätzliche Unterstützung und Aufwertung des Laufes durch die Teilnahme mit einem Laufteam am 2. April 2017.

Die Skizunft dankt der Spediton Große Vehne Stuttgart sehr herzlich für Ihre Unterstützung.



Ergebnisslisten

Ergebnisse vom 21. Kornwestheimer Stadtlauf vom 2. April 2017

 

1-Kilometer-Lauf Schülerinnen und Schüler D / C
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

1-Kilometer-Handicaplauf
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

2-Kilometer-Lauf Schülerinnen und Schüler C / B / A
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

10-Kilometer-Lauf
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

Staffel Schulcup 1 (Klasse 1 und 2)
Ergebnisliste
Sieger des Schulcups 1: PMH Grundschule

 

Staffel Schulcup 2 (Klasse 3 und 4)
Ergebnisliste
Sieger des Schulcups 2: PMH Grundschule

 

Staffel Schulcup 3 (Klasse 5 bis 7)
Ergebnisliste
Sieger des Schulcups 3: Ernst-Sigle-Gymnasium



Die Sieger und Zeiten der letzten Jahre

10,3 Kilometer
21. Stadtlauf 2017
Bastian Franz, Heart & Sole Stuttgart
33:21,00
 
Alexandra Olpp, TC Backnang
42:48,00
 
 
 
20. Stadtlauf 2016
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH/LB
33:32,00
 
Heike Volkert, LAV Stadtwerke Tübingen
40:38,00
 
 
 
19. Stadtlauf 2015
Markus Hauber, LAZ Läuferlounge Team
33:53,00
 
Anja Röttinger
38:57,00
 
 
 
18. Stadtlauf 2014
Markus Hauber, Stahl Laufladen Stuttgart
34:29,00
 
Annegret Bauer, TSF Welzheim
42:50,00
 
 
 
17. Stadtlauf 2013
Uli Lorenzen, Kieferorthopädie Dr. Fuchs
37:51,00
 
Annegret Bauer, LT Urbach
43:12,00
 
 
 
16. Stadtlauf 2011
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
34:20,00
 
Annegret Bauer, LT Urbach
42:49,00
 
 
 
15. Stadtlauf 2010
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
35:06,00
 
Sabina Opalka
46:56,00
 
 
 
14. Stadtlauf 2009
Michael Pfeiffer, LG Neckar-Enz
33:54,00
 
Ricarda Lisk, VfL Waiblingen
38:49,00
 
 
 
13. Stadtlauf 2008
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
35:17,00
 
Lina Scherzer, LAZ-Salamander KWH
45:10,00
 
 
 
12. Stadtlauf 2007
Lars Empacher, Kornwestheim
37:33,00
 
Ella Schmidt, Skizunft Kornwestheim   
45:37,00
 
 
 
11. Stadtlauf 2006
Ralf Reidenbach, www.bike-ranch.com
36:05,00
 
Sabine Hartmann, LG Neckar-Enz
44:41,00
 
10 Kilometer
10. Stadtlauf 2005
 
John Schondlmayer,
Sparda-Team Rechberghausen  
32:19,00
 
 
Anja Schnabel, LAZ Salamander KWH/LB
39:26,00
 
 
 
9. Stadtlauf 2004 
Michael Pfeiffer, LAZ Salamander KWH/LB
32:51,06
 
Silvia Schmidt, Enzweihingen
41:45,70
 
 
 
8. Stadtlauf 2003
 
Kim Bauermeister,
LG Badenauer Nordschwarzwald
31:11,14
 
 
Anja Schnabel, LAZ Salamander KWH/LB
37:23,54
 
 
 
7. Stadtlauf 2002
Christoph Melcher, FV-Salamander KWH/LB
33:09,90
 
Gabi Burk, LG Strohgäu
38:04,74
 
 
 
6. Stadtlauf 2001
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
32:41,93
 
Sandra Weikmann
45:34,74
 
 
 
5. Stadtlauf 2000
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
32:11,45
 
Veronika Maiwald
38:43,73
 
 
 
4. Stadtlauf 1999
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
31:34,27
 
Veronika Maiwald
38:48,29
 
 
 
3. Stadtlauf 1998
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
31:12,66
 
Veronika Maiwald
37:23,66
 
 
 
2. Stadtlauf 1997
Frank Türk
34:07,98
 
 
 
1. Stadtlauf 1996
kein 10-km-Lauf gestartet
 
 


Eindrücke in Bildern

Stadtlauf 2017
1-km Eröffnungslauf der Kindersportschule

Stadtlauf 2017
1-km / 2-km / und 1-km Handicap-Lauf

Stadtlauf 2017
10-km Lauf

Stadtlauf 2017
Schulcup-1

Stadtlauf 2017
Schulcup-2

Stadtlauf 2017
Schulcup-3

Stadtlauf 2017
Sieger


Zeitungsberichte, etc.

Kornwestheimer Zeitung vom 03.04.2017
Bastian Franz bleibt knapp unterm Tempolimit für die City

Auf geht’s: die Kindersportschule zum Auftakt des Stadtlaufs.
Foto: Peter Mann

Vielleicht war’s schon ein erstes Anzeichen dafür, dass an diesem Tag der Rekord gebrochen wird: Als die Jungen und Mädchen von der Kindersportschule um Punkt 11 Uhr als erste auf die Strecke gingen, war ein kleines Mädchen gar nicht zu bremsen. Sie sprintete derart schwungvoll los, dass ihre Betreuerin kaum hinterher kam. In der Güterbahnhofstraße war die junge Läuferin dann aber „eingefangen“ und gebremst, denn beim Kornwestheimer Stadtlauf gilt es die Kräfte einzuteilen.

„Vor allem die Steigung in der Güterbahnhofstraße zieht sich“, weiß Klaus Schappke, zweiter Vorsitzender der Skizunft. „Da kommen manche Läufer schon an ihre Grenzen.“ Das zeigte sich nicht zuletzt an den Gesichtern der Sportler. Anfangs noch voller Elan war dem einen oder anderen der Kampf in den letzten Runden deutlich anzusehen. Moderator Otto Jäger gab den Läufern in der Kurve vor der Steigung mit flotten Sprüchen und Zurufen Motivation mit auf den Weg.

Den 21. Kornwestheimer Stadtlauf hat der Böblinger Bastian Franz vom VfL Sindelfingen für sich entscheiden können. Mit einer Zeit von 33 Minuten und 21 Sekunden setzte er sich nicht nur gegen die Konkurrenz durch, sondern war auch 20 Sekunden schneller als Sieger Markus Hauber im vergangenen Jahr. Er hatte in diesem Jahr verletzungsbedingt pausieren müssen.

„Wahrscheinlich ist das ein neuer Streckenrekord“, verkündete ein begeisterter Otto Jäger beim Zieleinlauf von Bastian Franz. Jäger lag richtig: So schnell war noch niemand beim Stadtlauf. Dabei ist Franz eigentlich Bahnläufer. „Das liegt mir einfach mehr, da kann ich es rollen lassen“, sagt der Leistungssportler, der nach den 33 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 18 Kilometern pro Stunde – erlaubt sind in der Innenstadt 20 Kilometer pro Stunde – kaum außer Atem war. „Es ist schon eine andere Belastung, die Strecke ist tatsächlich anspruchsvoll“, sagt er. „Das Auf und Ab bin ich als Bahnläufer so nicht gewohnt.“

Die schnellste Frau des Tages hatte gar nicht mit einer Bestzeit geplant. Alexandra Olpp absolvierte die Strecke in 43 Minuten und 45 Sekunden. „Ich bin eigentlich Triathletin“, sagt sie nach dem Zieleinlauf. „Für mich ist der Stadtlauf eine Vorbereitung auf die Saison. Ich wollte wissen, wo ich beim Training stehe, da ist so ein kurzer, schneller Lauf genau richtig“ erklärte sie ihre Strategie. „Ich hatte gar keine Bestzeit eingeplant.“ Die 25-jährige aus Affalterbach trainiert bis zu zwölf Stunden in der Woche. „Gerade die Steigung war in den ersten Runden noch in Ordnung, hat sich dann aber am Ende ziemlich gezogen.“

900 Läuferinnen und Läufer waren gestern an den Start gegangen – so viele wie noch nie. Die Riege der kleinen und großen Sportler führte die Kindersportschule an, die schon allein 200 Jungen und Mädchen auf die Runde durch die Kornwestheimer Innenstadt schickte. Beim Ein- und beim Zweikilometerlauf machten 105 Kinder mit, beim zehn Kilometer langen Hauptlauf gingen 165 Läuferinnen und Läufer an den Start.

„Wir haben unser Büro beim Stadtlauf immer auch sonntags geöffnet“, berichtete Schappke. Es lohnt sich: Über 40 Kurzentschlossene hatten sich am Vormittag nachgemeldet. Vermutlich hatten sie zunächst einmal auf dem Fenster geschaut, ob’s Wetter hält. Aber das war geradezu ideal für einen Wettkampf unter freiem Himmel. Die guten Bedingungen freute auch die Skizunft. „Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team“, sagt Klaus Schappke. „Jeder weiß, was zu tun ist, und wir müssen eigentlich nur unsere Listen durchgehen, ob wir alles haben“. Trotzdem: Über 80 Ehrenamtliche sind an diesem Vormittag im Einsatz, kümmern sich um Strecke und Sportler.

Die beiden Pokale für die Grundschulen hat die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule gewonnen. Bei den Älteren setzte sich knapp das Ernst-Sigle-Gymnasium vor der Theodor-Heuss-Realschule durch. 462 Kinder waren in den Schulstaffeln an den Start gegangen – auch so viele wie noch nie. Und dabei fehlte die Eugen-Bolz-Schule, die wegen der Erkrankung von mehreren Lehrern keine Staffeln stellen konnte. Im nächsten Jahr will sie wieder dabei sein. „Und dann“, ist sich Klaus Schappke sicher, „brechen wir bei der Teilnehmerzahl den nächsten Rekord.“

Thomas Weingärtner und Werner Waldner


Kornwestheimer Zeitung vom 29.03.2017


Kornwestheimer Zeitung vom 01.03.2017