Willkommen bei der Skizunft Kornwestheim e.V.
- Vergangenes -
20. Kornwestheimer Stadtlauf am 17.04.2016
Technik & Design von IntelliWebs - Das intelligente CMS von InterConnect
Sponsoren


17. April 2016

  

 

Unsere Sponsoren


Stadt Kornwestheim
Bund der Selbständigen e.V.
Kornwestheimer Stadtmarketing e.V.


SATA GmbH

Volksbank Ludwigsburg

Spedition Große Vehne Stuttgart


Dachdeckermeisterbetrieb Philipp Bühler
GFH Michael Franz Bauunternehmung
Ring Foto Bartmann
Rainer Blank, KFZ-Meisterbetrieb

Stuckateurgeschäft Geiger
Hönes Reisen
Hörhaus Günther Manz
Jaiser Schlosserei & Metallbau
Johannes-Apotheke
Kreissparkasse Ludwigsburg
Zweiradsport Luithardt
Bruno Manzi Maler- & Lackiermeister

Ravensburger Kinderwelt
Restaurant To Piato, Skizunft Vereinsgaststätte

Städtische Wohnbau Kornwestheim
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim

Wüstenrot & Württembergische Versicherung


Übergabe der Helfer-Shirts


Am 12.02.2016 erfolgte die Übergabe der diesjährigen Helfer-Shirts durch den Sponsor

Spedition Große Vehne Stuttgart

Herr
Jens Hildenbrand
(links im Bild) an den 2. Vorsitzenden der Skizunft Kornwestheim Herr Klaus Schappke (rechts im Bild).
 

 

Die Spedition Große Vehne Stuttgart plant eine zusätzliche Unterstützung und Aufwertung des Laufes durch die Teilnahme mit einem Laufteam am 17. April 2016.

Die Skizunft dank der Spediton Große Vehne Stuttgart sehr herzlich für Ihre Unterstützung.



Ergebnislisten

Ergebnisse vom 20. Kornwestheimer Stadtlauf vom 17.04.2016 sind eingestellt

 

1-Kilometer-Lauf Schülerinnen und Schüler D / C
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

1-Kilometer-Handicuplauf
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

2-Kilometer-Lauf Schülerinnen und Schüler C / B / A
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

10-Kilometer-Lauf
Einlaufliste nach Altersklassen aufgelistet
Einlaufliste nach Zeit aufgelistet

 

Staffel Schulcup 1 (Klasse 1 und 2)
Ergebnisliste
Die PMH-Grundschule gewinnt den Pokal des Schulcup 1!

 

Staffel Schulcup 2 (Klasse 3 und 4)
Ergebnisliste
Die Schillerschule gewinnt den Pokal des Schulcup 2!

 

Staffel Schulcup 3 (Klasse 5 bis 7)
Ergebnisliste
Das Ernst-Sigle-Gymnasium gewinnt den Pokal des Schulcup 3!



Die Sieger und Zeiten der letzten Jahre

10,3 Kilometer
20. Stadtlauf 2016
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH/LB
33:32,00
 
Heike Volkert, LAV Stadtwerke Tübingen
40:38,00
 
 
 
19. Stadtlauf 2015
Markus Hauber, LAZ Läuferlounge Team
33:53,00
 
Anja Röttinger
38:57,00
 
 
 
18. Stadtlauf 2014
Markus Hauber, Stahl Laufladen Stuttgart
34:29,00
 
Annegret Bauer, TSF Welzheim
42:50,00
 
 
 
17. Stadtlauf 2013
Uli Lorenzen, Kieferorthopädie Dr. Fuchs
37:51,00
 
Annegret Bauer, LT Urbach
43:12,00
 
 
 
16. Stadtlauf 2011
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
34:20,00
 
Annegret Bauer, LT Urbach
42:49,00
 
 
 
15. Stadtlauf 2010
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
35:06,00
 
Sabina Opalka
46:56,00
 
 
 
14. Stadtlauf 2009
Michael Pfeiffer, LG Neckar-Enz
33:54,00
 
Ricarda Lisk, VfL Waiblingen
38:49,00
 
 
 
13. Stadtlauf 2008
Markus Hauber, LAZ-Salamander KWH
35:17,00
 
Lina Scherzer, LAZ-Salamander KWH
45:10,00
 
 
 
12. Stadtlauf 2007
Lars Empacher, Kornwestheim
37:33,00
 
Ella Schmidt, Skizunft Kornwestheim   
45:37,00
 
 
 
11. Stadtlauf 2006
Ralf Reidenbach, www.bike-ranch.com
36:05,00
 
Sabine Hartmann, LG Neckar-Enz
44:41,00
 
10 Kilometer
10. Stadtlauf 2005
 
John Schondlmayer,
Sparda-Team Rechberghausen  
32:19,00
 
 
Anja Schnabel, LAZ Salamander KWH/LB
39:26,00
 
 
 
9. Stadtlauf 2004 
Michael Pfeiffer, LAZ Salamander KWH/LB
32:51,06
 
Silvia Schmidt, Enzweihingen
41:45,70
 
 
 
8. Stadtlauf 2003
 
Kim Bauermeister,
LG Badenauer Nordschwarzwald
31:11,14
 
 
Anja Schnabel, LAZ Salamander KWH/LB
37:23,54
 
 
 
7. Stadtlauf 2002
Christoph Melcher, FV-Salamander KWH/LB
33:09,90
 
Gabi Burk, LG Strohgäu
38:04,74
 
 
 
6. Stadtlauf 2001
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
32:41,93
 
Sandra Weikmann
45:34,74
 
 
 
5. Stadtlauf 2000
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
32:11,45
 
Veronika Maiwald
38:43,73
 
 
 
4. Stadtlauf 1999
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
31:34,27
 
Veronika Maiwald
38:48,29
 
 
 
3. Stadtlauf 1998
John Schondlmayer, Sparda-Team Adelberg
31:12,66
 
Veronika Maiwald
37:23,66
 
 
 
2. Stadtlauf 1997
Frank Türk
34:07,98
 
 
 
1. Stadtlauf 1996
kein 10-km-Lauf gestartet
 
 


Eindrücke in Bildern

Stadtlauf 2016
1-km Eröffnungslauf der Kindersportschule


Stadtlauf 2016
1-km / 2-km / und 1-km Handicap-Lauf


Stadtlauf 2016
10-km Lauf


Stadtlauf 2016
Schulcup-1


Stadtlauf 2016
Schulcup-2


Stadtlauf 2016
Schulcup-3


Stadtlauf 2016
Sieger



Zeitungsberichte, etc.

Kornwestheimer Zeitung vom 19.04.2016


Kornwestheimer Zeitung vom 18.04.2016
Alles nur eine Frage der richtigen Kleiderwahl

KWZ, 18.04.2016,Melanie Bürkle
Die Schnellste und der Schnellste über die zehn Kilometer: Heike Volkert und Markus Hauber bei der Siegerehrung. Foto: Birgit Kiefer
Die Schnellste und der Schnellste über die zehn Kilometer: Heike Volkert und Markus Hauber bei der Siegerehrung.
Foto: Birgit Kiefer

Trotz der nicht wirklich schönen Wetterbedingungen verzeichnete Skizunft-Organisator Klaus Schappke ganze 53 Nachmeldungen für den Zehn-Kilometer-Hauptlauf. Eine gute Handvoll weitere gab es auch bei den Schülerläufen. Nicht allzu viele blieben den Läufen aufgrund der dichten Wolken und kühlen Temperaturen fern. „Das freut mich sehr, immerhin ist es unser erster Stadtlauf bei Regen“, erklärte Schappke. In den vergangenen 20 Jahren hatte es den nämlich noch nie gegeben. „Vielleicht hat es mal vor Startbeginn getröpfelt oder bei der Siegerehrung angefangen zu nieseln, aber durchweg nass war es wirklich noch nie“, erinnerte sich der Organisator. Und durchweg nass sollte es dann auch bei der 20. Auflage des Traditionslaufes nicht bleiben. Bei Veranstaltungsende und kurz vor den Siegerehrungen schaute vereinzelt plötzlich doch noch die Sonne hinter den dicken Wolken hervor.

Nichtsdestotrotz starteten die meisten der insgesamt rund 800 Teilnehmer bei leichtem Regen. Den Anfang machten wie immer die Kinder der Kindersportschule (Kiss) unter der Leitung von Matthias Mörike. Bei ihnen lief es nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ ab. Die Zeit spielte, wie bei den erstmals startenden Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom, keine Rolle. Letztere traten gar altersunabhängig gegeneinander an. Der Spaß stand bei diesen Läufen im Vordergrund, und den hatten die Kleinsten sichtlich – zumal sie häufig von Großen begleitet und angespornt wurden.

Merklich Spaß hatte in diesem Jahr auch mal wieder Vorjahressieger und Topfavorit Markus Hauber vom Leichtathletikzentrum Salamander Ludwigsburg/Kornwestheim. Während er in der ersten Runde noch von zwei Weggefährten begleitet wurde, setzt er sich in Runde zwei bereits ab. Nur einer konnte ihm da überhaupt noch annähernd auf den Fersen bleiben – der deutlich jüngere Philipp Nothof. Auf die letzte Runde machte Hauber sich nach gut 27 Minuten dann gänzlich alleine. Mit einem Vorsprung von rund einer Minute lief er nach 33:32 Minuten vor Nothof (34:41 Minuten) ins Ziel ein.

„Für die Strecke ist die Zeit gut“, zog er Resümee und erklärte: „Das war heute eine kleine Trainingseinheit für mich.“ Sein großes Ziel in diesem Jahr sind nämlich die deutschen Meisterschaften. Ganz nebenbei hatte Hauber sich bei dieser so genannten Trainingseinheit seinen bereits sechsten Titelgewinn in Kornwestheim geholt. So viele Siege hat vor ihm noch keiner geschafft. „Das war mein Ziel“, gestand Hauber auf Nachfrage ein wenig verschmitzt.
Platz drei des Hauptlaufes belegte mit 35:31 Minuten Levin Mauerer. Der 18-Jährige überraschte damit nicht nur die Konkurrenz, sondern auch sich selbst. „So etwas gelingt einem auch nicht alle Tage“, wusste er deshalb lächelnd. Unmittelbar nach seinem Zieleinlauf machte sich der junge Mann aus Holzgerlingen jedoch zunächst Gedanken um seine verschmutzte Kleidung. „Mann, das sieht ja schlimm aus“, stellte er fest.

Ebenfalls erstaunt über ihren Lauf – nicht die verspritzte Hose – zeigte sich die Siegerin Heike Volkert. „Das habe ich echt nicht erwartet“, sagte sie mit großen Augen. Typisch Frau, hatte sie dann aber gleich noch etwas an sich zu kritisieren: „Die Zeit ist nicht gerade überragend.“ 40:38 Minuten hatte die Dame aus Filderstadt für die hügelige Strecke gebraucht. „Ich war echt überrascht, dass es hier so auf und ab geht“, gab Volkert zu und erwähnte im gleichen Satz noch, wie interessant und motivierend der gesamte Streckenverlauf doch war. „Kornwestheim ist eine schöne Stadt und auch sehr reizvoll“, fügte die Siegerin noch hinzu. Abschließend gestand die verwunderte Gewinnerin dann noch, dass sie sich vorweg mit einer gänzlich anderen Frage beschäftigt hatte. Der Kleiderwahl. Was ziehe ich mir nur bei diesem nasskalten Wetter an? „Ich wusste nicht, ob ganz kurz oder ganz in lang oder nur oben lang und unten kurz“, informierte Volkert lachend. Am Ende hatte sie sich für Langarm und kurze Hose entschieden. Anscheinend die richtige Wahl.

Auch die Zweitplatzierte Alexandra Olpp hatte diese Kleiderwahl getroffen. Die Backnangerin kam nach 42:06Minuten ins Ziel. Platz drei ging mit 43:42 Minuten an die Lokalmatadorin Lina Scherzer.

Nach dem Hauptlauf wetteiferten wie immer noch die Schüler beim Schülercup um die Staffelkronen. Unterteilt in drei Startklassen begaben sich die Erst- bis Siebtklässler auf die Strecke.

Zum Abschluss warteten auf die vielen Athleten und Athletinnen, egal ob groß oder klein, von den Nordhangexpress-Kickern gebratene Würstchen, dazu Pommes. Und wer was Süßes brauchte, um wieder Energie zu sammeln, für den war auch gesorgt. Viele Kornwestheimer zog es zwar nach der sportlichen Betätigung schnell wieder nach Hause und ins Warme, aber einige nutzten auch die Gelegenheit, noch ein kleines Pläuschchen zu halten und einen Kaffee zu trinken, bis die letzten Staffeln durch waren.
Auch wenn während der Siegerehrung der Himmel immer dunkler wurde – zum Abschluss blieben die Läufer und Läuferinnen von Regengüssen verschont. Bürgermeister Daniel Güthler konnte – zum ersten Mal in Nachbarschaft zum neu gestalteten Holzgrundplatz – die Urkunden übergeben, ohne nass zu werden. Von daher resümierte Klaus Schappke nicht zu Unrecht: „Ich denke, der Stadtlauf war wieder ein voller Erfolg.“


Kornwestheimer Zeitung vom 14.04.2016


Kornwestheimer Zeitung vom 12.04.2016


Kornwestheimer Zeitung vom 14.03.2016